STAR CARE e. V.

Warenkorb

0 Artikel
0,00 EUR

Sei Anime (2022)

Geringer Bestand
CignoMoro – Apulien


Der Prestigewein von CignoMoro spiegelt zu 100 % die apulische Weinlandschaft wider. Sechs autochthone rote Rebsorten – Primitivo, Negroamaro, Nero di Troia, Aglianico, Susumaniello und Malvasia Nera – werden getrennt voneinander vinifiziert, meisterhaft miteinander komponiert und zehn Monate lang in französischen Barriquefässern ausgebaut.


Ein tiefschwarzer Rotwein mit stürmisch aus dem Glas springenden Aromen von dunklen Waldfrüchten, Mocca, Edelhölzern und Gewürzen. Mit viel Luft im Glas entfalten sich die Aromen nach und nach. Die Wärme der Region wird durch eine konzentrierte und ausgewogene Dichte auf der Zunge deutlich spürbar. Die Weinsäure wirkt ultrafein mit den Gerbstoffen verwoben und die delikaten Gewürznoten bringen die aromatische Vielschichtigkeit. Der Wein bleibt extrem lang und komplex am Gaumen mit einer charmanten Fruchtigkeit.


Da sich der Sei Anime ungemein meditationstauglich zeigt, ist er alternativ im Winter ein würdiger Tropfen am Kamin. Man kann diesen Wein als einen der autochthonen Flagschiff-Weine aus Apulien bezeichnen!


Speiseempfehlung
Der Sei Anime passt wunderbar zu geschmortem Lammragout orientalischer Art, gratiniertem Auberginenauflauf, schmackhaften Bohnengerichten, gebratenem und geschmortem Rindfleisch, Bolognese, Kartoffel-Paprika-Auflauf und Hart- und Schafskäse aus Süditalien.



Karton (6 Flaschen à 0,75 l)

120,00 EUR
inkl. MwSt. 
 
In den Warenkorb gelegt

Artikel:
Sei Anime (2022)

Anzahl:
0

Warenwert:
0,00 EUR

 
 
 
Sensorik
Fakten
Produzent

Farbe: tiefdunkel, fast schwarz
Duft: dunkle Waldbeeren, Gewürze, orientalisch
Geschmack: fruchtig trocken, mit großer Dichte und Länge
Empfohlene Trinktemperatur: 16 – 18° Celsius, kann zuvor dekantiert werden

Jahrgang: 2022
Anbauregion: Apulien
Rebsorte: Primitivo, Negroamaro, Nero di Troia, Aglianico, Susumaniello, Malvasia Nera
Ausbau: alkoholische Gärung in Edelstahltanks; Ausbau über 10 Monate im französischen Barriquefass
Lagerpotenzial: 2024 – 2030
Alkoholgehalt: 14,5 % Vol.
Verschluss: Naturkorken
Allergenhinweis: enthält Sulfite

Das Weingut CignoMoro wurde erst im Jahre 2001 gegründet. Wie traditionell üblich in der Region wurden die Trauben zuvor bis Ende der 90er Jahre der örtlichen Kellerei verkauft. 


Ciro Maticheccia und der Önologe Hugos Carlos Rojo de Castro erkannten das Potenzial der bis zu 100 Jahre alten Weinbergsparzellen. Angebaut werden hauptsächlich die lokalen autochthonen Rebsorten Negro Amaro, Malvasia Negra, Primitivo, Susumaniello, Aglianico und Nero de Troia. Die uralten Reben mit ihren tiefen Wurzeln garantieren vor allem in trockenen heißen Jahren eine gute Wasserversorgung. Die Bearbeitung der Weinberge ist sehr aufwendig, da diese im sogenannten »Gobelet-Schnitt« erzogen werden. Das heißt: ohne Drähte, Pfähle und Rahmen. Die Rebe ist somit sehr bodennah und benötigt weniger Wasser.

Großen Wert legen die beiden auf das Bestimmen des exakten Erntezeitpunkts, daher wird auch meist ganz früh morgens geerntet, da die Trauben da noch eine frischere Säure aufweisen als am Nachmittag. Die Weinstilistik des Hauses kann man als sehr modern umschreiben. Eine markante reife dunkle Beerenfrucht, mit weichen runden Gerbstoffen sind das Erkennungszeichen – bei viel Trinkfreude im Glas.

CignoMoro s.r.l.

Contrada Ferrari, 60
74015 Martina Franca (TA)
Italien